Weihnachtsplätzchen in der Weihnachtszeit mit der Spritzgebäckpresse selbst herstellen

Weihnachtsplätzchen selbstgemacht

Weihnachtsplätzchen selbstgemacht

Um leckeres Spritzgebäck zu backen, braucht man einen guten Teig.

Der Grundteig besteht aus:

  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei der Größe L oder 2 Eier der Größe M
  • 150g Weizenmehl
  • 150g Stärkemehl.

Die Butter, der Zucker und Vanillezucker und das Ei werden mit dem Handrührgerät und den Knethaken schaumig gerührt. Dann  wird das Weizenmehl und das Stärkemehl darüber gesiebt und von Hand darunter geknetet.

Spritzgebäckpresse

Spritzgebäckpresse

Der Teig sollte dann eine spritzfähige Konsistenz besitzen. Hat er diese nicht kann man ihm mit etwas Milch zu ihr verhelfen. Etwas abgeriebene Zitronenschale und Orangenschale heben das Aroma. Diesen Teig kann man ganz leicht durch Zugabe von 75g gehackten Mandeln oder Nüssen, ½ Päckchen Backpulver, 1 Esslöffel Milch und einem Esslöffel Rum zu einem Mandel- bzw. Nuss-Teig abwandeln. Der Teig wird nun zu einer Rolle geformt und in 4 Teile geschnitten. ¼ der Teigmasse wird nun in die Spritzgebäckpresse geben. Das Blech, besser gleich zwei Bleche, werden mit Butter eingefettet und mit Mehl bestäubt. Wer das nicht mag, kann natürlich auch Backpapier verwenden. Die Presse wird auf das Blech gestellt und durch das drücken des Hebels, die Spritzteigmasse auf das Blech gedrückt. Gleich daneben, aber nicht zu dicht, weil die Kekse beim Backen noch größer werden, wird das nächste Plätzchen geformt. Dann geht es immer so weiter, bis aus dem Spritzteig wunderbar duftende Weihnachtskekse geworden sind.

Spritzgebäckpresse und Weihnachtsplätzchen

Spritzgebäckpresse und Weihnachtsplätzchen

Die Plätzchen fertig backen

Das Spritzgebäck bei mittlerer Hitze  (Umluft 160°C, Ober- und Unterhitze 185°C) ca. 15 Minuten goldbraun backen. Das Gebäck zur Hälfte in warme Kuvertüre tauchen. Diese gibt es im Supermarkt auch schon für die Mikrowelle in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Oder mit selbstgemachtem Zuckerguss hergestellt aus 1 Eiweiß, 100g Zucker und dem Saft einer Zitrone, verzieren. Das bestreuen mit Glimmer und Glitzer macht das Gebäck besonders festlich und zum absoluten Highlight. Glimmer und Glitter für Kuchen und Torten gibt es zum Beispiel bei www.tolletorten.com. In solcher Art verziertes und selbstgebackenes Spritzgebäck eignet sich auch hervorragend als kleines Geschenk. Es verzaubert gleichermaßen große und kleine Plätzchen-Liebhaber. In einem hübschen Glas oder einer durchsichtigen Folientüte verpackt, kommt dieses tolle Kleingebäck besonders gut zur Geltung.

Viel Spaß beim backen, verzieren, essen und verschenken!

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.