Suppengrün preiswert selbst zusammenstellen und einfrieren

Eine Suppe wärmt nicht nur durch, sondern ist auch Balsam für die Seele. Wenn es draußen stürmt, regnet und die Temperaturen im einstelligen Bereich liegen, dann gibt es keine bessere Mahlzeit als eine deftige Suppe. Ob Bohnensuppe oder Kartoffelsuppe, es bedarf in jedem Fall einer ordentlichen Portion Suppengrün. Suppengrün, auch Suppengemüse oder Kochgemüse genannt, besteht meist aus einer Mischung von Wurzelgemüsen wie Lauch, Möhren, Sellerie, Petersilienwurzel und Petersilie oder Steckrüben. Weit verbreitet ist übrigens der Irrtum, dass Petersilienwurzel gleich Pastinake ist. Das ist falsch. Während Pastinaken im Grunde weiße Karotten sind, erinnern die Petersilienwurzeln an den typischen Petersiliengeschmack.

Suppengrün selbstgemacht

Suppengrün selbstgemacht

Zu unterscheiden sind Pastinaken und Petersilienwurzel auf dem Markt oder im Einzelhandel, Discounter oder Gemüseladen an dem vorhanden oder nicht vorhandenen Grünzeug. Während bei der Petersilienwurzel das Grünzeug, also die Petersilie noch vorhanden ist, werden Pastinaken immer ohne Grünbewuchs verkauft. Desweiteren riechen Petersilienwurzel nach Petersilie und Pastinaken nach Karotten. Bei einem Einkauf vor einigen Jahren wollte ich 2 Bund Suppengrün kaufen. Dabei stellte ich fest, dass das Bund Suppengrün aus 2 kleinen Stück Sellerie, einer Viertel Stange Lauch, 2 Möhren und einem vertrockneten Bündchen Petersilie bestand. Dafür wollte der Discounter 1,19 €. Da ich nicht bereit war, für diese Menge Suppengrün, soviel Geld zu bezahlen, stellte ich mir mein Suppengrün selbst zusammen. Erst neulich habe ich wieder zahlreiche Portionen eingefroren. Wie Sie am besten Ihr eigenes Suppengrün herstellen erfahren Sie nun hier…

Zutaten für 10 große Bunde Suppengrün zum Einfrieren:

5 Stangen Lauch/Porree (ca. 1,2kg)
20 Möhren/Karotten (ca. 1,2 kg)
1 Knollensellerie (ca. 1,4 kg)
10 Petersilenwurzeln (ca. 500 g)

Suppengrün zum Einfrieren

Suppengrün zum Einfrieren

Man könnte optional auch Steckrüben, krause Petersilie oder Pastinaken dazunehmen. Durch die vier genannten Zutaten sind jedoch schon alle gewünschten Geschmacksrichtungen abgedeckt.Für das selbsthergestellte Suppengrün werden die Karotten geschält und in der Mitte durchgeschnitten und die Knollensellerie geviertelt und ebenfalls geschält. Das Schälen der Sellerieknolle verhindert, dass Sand in die spätere Brühe bzw. Fond gerät. Der Lauch wird gewaschen und in Viertel geteilt. Die Petersilienwurzeln werden geputzt, gewaschen und längs halbiert. Ich nehme nun gern ein 1 Liter Gefrierbeutel und gebe in jede Gefriertüte 1/2 Stange Lauch (2 x 1/4 Stange), vier halbe Möhren, 2-3 Stücke Sellerie und 2 halbierte Petersilienwurzel. Die Gefrierbeutel binde ich nun zu und friere sie ein. Nun habe ich Suppengrün für mindestens 4 Monate. Wenn ich eine große Menge Suppe koche, nehme ich 2 Tüten Suppengrün, damit die Brühe trotzdem schön kräftig wird.

Brühe für eine deftige Kartoffelsuppe

Brühe für eine deftige Kartoffelsuppe

Um die Brühe auch kräftig nach Fleisch schmecken zu lassen, setze ich Kasslernacken und/oder Rindersuppenfleisch im Verhältnis 1 Teil Fleisch, 1,5 Teile Wasser zusammen mit jeweils einem Suppengrün mit kaltem(!) Wasser an. Wichtig ist, dass das Wasser kalt ist und die Brühe langsam erwärmt wird. Bei niedriger Temperatur gehen Geschmacksstoffe leichter in Wasser über. Das Fleisch lasse ich dann ca. 60 Minuten langsam köcheln. Danach entnehme ich das Fleisch und das Suppengrün. Das Suppengrün kommt in den Bio-Müll und das Fleisch lasse ich abkühlen, um es später „abzupopeln“ bzw abzuzupfen. Dann stelle ich die eigentliche Suppe her. Wie das funktioniert ist hier nachzulesen. Guten Appetit.

Übrigens kosten die Zutaten in Summe nur ca. 7 Euro. Dafür bekommt man aber 10 große(!) Bunde Suppengrün. Das einzelne Bund kostet also nur 70 Cent und ist defintiv quantitativ und qualitativ hochwertiger als das Gekaufte für 1,19 €.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

2 Kommentare zu Suppengrün preiswert selbst zusammenstellen und einfrieren

  1. Pingback:Leckere Crèmesuppe vom Hokkaido-Kürbis | Haushalts-Tipps24.de

  2. Pingback:Gepökeltes Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffelbrei | Haushalts-Tipps24.de

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.