Stromsparwunder Induktionskochplatte

hier auf der Homepage eines renommierten Herstellers.

Lohnt sich der höhere Anschaffungspreis im Haushalt?

Bevor es mit dem Geld sparen los geht, muss allerdings beachtet werden, dass der Anschaffungspreis für ein Induktionskochfeld höher ist als andere geeignete Alternativen. Jedoch kann auch hier ein leichter Rückgang der preislichen Unterschiede auf dem Elektromarkt beobachtet werden. Durch den regelmäßigen Gebrauch einer Induktionskochplatte können Sie sehr viel Energie einsparen. Gegenüber eines Glaskochfeldes ergeben sich hier Ersparnisse von ca. 20 Prozent; gegenüber gusseisernen Platten kann die Differenz sogar noch beträchtlich größer sein. So lassen sich im Jahr locker mehrere hundert Euro für einen Familienhaushalt einsparen. Und je höher der Strompreis steigt, desto größer wird dieser Betrag. Bei Testversuchen wurden in einem Musterbeispiel 8 Kilowattstunden im Monat verbraucht. Man muss allerdings bedenken, dass nicht alle Töpfen und Pfannen für die Induktion geeignet sind. Gegebenenfalls ergeben sich hierdurch weitere Anschaffungskosten. Rein finanziell gesehen, lohnt sich der höhere Anschaffungspreis aber in jedem Fall.

Wodurch erreicht eine Induktionskochplatte den geringeren Stromverbrauch?

Ein Induktionskochfeld verbraucht weniger Energie als alternative Kochplatten, weil sie das Essen viel schneller aufheizen kann. Wasser erhitzt sie genauso schnell wie ein Wasserkocher. Durch ein elektromagnetisches Wechselfeld wird ein Kurzschluss in metallischen Töpfen und Pfannen erzeugt. Hierdurch entsteht eine enorme Wärmewirkung. Das gesamte Behältnis wird, im Gegensatz zum Kochen auf anderen Kochfeldern, erhitzt. Das spart Energie. Das restliche Kochfeld wird dagegen überhaupt nicht wie bei den Alternativen erwärmt. Dadurch wird die Energie optimal ausgenutzt. Nach Erreichen der gewünschten Temperaturen gleicht sich die Höhe des Stromverbrauchs denen einer Glaskochplatte an.

Mit welchen Tipps spare ich noch mehr Energie beim Kochen mit einer Induktionskochplatte?

Um noch mehr Energie aus den Induktionskochfeldern rauszuholen, hilft es, ein paar einfache Tipps zu befolgen:

  •   möglichst kleine Behältnisse nutzen (so muss weniger Fläche erwärmt werden)
  •   Restwärme nutzen (Kochfeld frühzeitig ausschalten)
  •   Deckel auf Pfannen und Töpfen verwenden
  •   besonderes Kochgeschirr für Induktionskochfelder nutzen (diese leiten die Wärme optimal)

Welche weiteren Vorteile bietet eine Induktionskochplatte?

Ein Induktionskochfeld bietet neben dem effektiven Stromverbrauch noch weitere Vorteile für den Verbraucher. Das Kochfeld wird durch die Induktionstechnologie kaum erhitzt. So können sich insbesondere kleine Kinder nicht mehr an der heißen Herdplatte verbrennen und ernsthafte Verletzungen erleiden. Des Weiteren können Spritzer und andere Verschmutzungen einfach mit einem feuchten Lappen weggewischt werden. es besteht keine Gefahr mehr, dass sich Schmutz in das Kochfeld einbrennt. Moderne Touch Displays sorgen ebenfalls für eine besondere Benutzerfreundlichkeit. Die Kochgeschwindigkeit ist um einiges höher als bei Glas- oder Gusseisenkochplatten. So gelingen ganze Gerichte im Nu!

 

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.