Saatgut für die neue Gartensaison rechtzeitig kaufen oder online bestellen

Haben Sie Ihre Tomatenpflanzen für das Gewächshaus in den letzten Jahren immer als Pflanze im Topf gekauft? Dann versuchen Sie es dieses Jahr doch einmal mit eigenem Saatgut und ziehen Sie die Pflanzen von ganz klein auf. Oder machen Sie einmal etwas mehr als Tomaten und Basilikum. Sehr pflegeleicht sind auch Buschbohnen, Steckzwiebeln, Kürbisse, Zucchini und Lauch.

Sämereien ab März in die Erde

Sämereien und SaatgutManche Gartenfreunde sind ungeduldig und möchten Ihre Sämereien schon im Februar oder gar Januar in die Erde bringen und im Zimmer aufziehen, damit die gezüchteten Pflanzen im Frühjahr schon besonders groß gewachsen sind und so noch früher geerntet werden kann. Leider muss man davon abraten. Dazu muss man wissen, dass insbesondere im Februar noch zu wenig Tageslicht vorhanden ist, damit die Pflanzen nicht „ausgeilen“. Selbst Mitte Februar beträgt die Dauer des Tageslichts noch nicht einmal 10 Stunden, und hier ist die Dämmerung noch mit einbezogen. Die Pflanzen bekämen also gerade mal 8 Stunden am Tag Licht, das reicht nicht aus. Desweiteren sollte man berücksichtigen, dass später gesäte Pflanzen beispielsweise an einem warmen Apriltag so schnell wachsen können, wie in 2 Wochen im kalten und dunklen Februar. Es ist also Geduld gefragt. Warten Sie bis Ende März und Ihre Pflanzen erhalten von Beginn an mindestens 12 Stunden Tageslicht pro Tag.

Saatgut ganzjährig erhältlich

Die Saatgut für Ihre Aufzucht erhalten Sie ganzjährig im Baumarkt, Pflanzenhandel oder auch im Internet. Seit einigen Jahren erhält man auch sogenanntes Bio-Saatgut. Dieses spezielle Saatgut wird auf zertifizierten landwirtschaftlichen Flächen vermehrt und soll auf Grund dieser natürlichen Züchtung widerstandsfähiger sein als herkömmlich gezüchtete Sämereien. Durch den Verzicht auf Kunstdünger und Pflanzenschutz stehen Pflanzen von Bio-Saatgut in größerer Konkurrenz beim Wachstum mit sogenannten Beikräutern, wachsen auf ursprünglichen Nährstoffboden und werden so von Beginn an gestärkt. Untersuchungen der letzten Jahre haben ergeben, dass Pflanzen, die aus Bio-Saatgut gezüchtet wurden sind, besser im Geschmack und Ertrag sind. Auch die Eigenschaften beim Backen und Kochen sind besser als bei herkömmlichen Saatgut. Egal wo Sie Ihre Sämereien kaufen und egal ob konventionell oder Bio – ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Aussaat und ein erfolgreiches und erntereiches Gartenjahr!

 

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.