Rezept für ein selbstgemachtes Marinieröl zum Marinieren von Fleisch

Gewürzmarinieröl leicht selbst hergestellt

Gewürzmarinieröl leicht selbst hergestellt

Herstellung eines selbstgemachten Rosmarin-Öl

Man kann natürlich ein reines Kräuter-Öl, wie zum Beispiel ein mildes, aromatisches Rosmarin-Öl herstellen. Hierzu pflückt man an heißen Sommertagen zur Mittagszeit Rosmarin im Garten, weil zu diesem Zeitpunkt der Gehalt an Ätherischen Ölen am höchsten ist, trocknet diesen um ihn dann mit einem Öl zu übergießen und mindestens 6 Wochen ziehen zu lassen. Rosmarin bekommt man natürlich auch zu jeder Jahreszeit im Gewürzladen oder in der Gewürzabteilung des Supermarktes. Das Gefäß sollte gut verschlossen sein und möglichst dunkel aufbewahrt werde, so hält das Öl dann sogar jahrelang. Ebenso leicht ist es ein richtig scharfes Chili-Öl herzustellen. Einfach ein paar Chilischoten in eine Flasche geben, wer es schärfer mag kann diese klein rebeln, und mit Öl auffüllen, dann ein zwei Wochen ziehen lassen und schon hat man ein scharfes Öl zu Pizza und Pasta wie beim Italiener um die Ecke.

Herstellung eines Gewürz-Kräuter-Marinier-Öl

Das Universaltalent ist jedoch ein Gewürz-Kräuter-Marinier-Öl. Es passt zu nahezu zu allen Fleischsorten, und sogar eine mediterrane Gemüsepfanne lässt sich mit diesem Öl im Handumdrehen herstellen.Hierzu gibt man 1Teelöffel. scharfes Paprikapulver (am Besten Paprikaflocken), etwas schwarzen Pfeffer, 1Teelöffel Fenchelsaat, ½ Teelöffel Oregano, ½ Teelöffel Bohnenkraut (auch Pfefferkraut genannt), 2 Teelöffel gutes englisches Currypulver und 3 Teelöffel Zucker in ein Glas  und füllt dieses mit Rapsöl auf. Wer auf Zucker verzichten möchte lässt diesen einfach weg, mit Ihm ist es aber einfach besser. Auch die Verwendung von Honig ist eine mögliche Alternative. Je nach Geschmack und Vorlieben kann man diese Mischung mit Rosmarin, Salbei, Vanille, Cilli bzw. Cayennepfeffer,  Kreuzkümmel, Thymian oder Abrieb einer Zitrone ergänzen. Salz gibt man besser erst später beim Braten der Zutaten hinzu. Vor dem benutzen wird diese Mischung einfach einmal aufgeschüttelt oder aufgerührt. Auch diese Mischung lässt sich gut verschlossen und dunkel jahrelang aufbewahren. Wenn man sie jedoch erst einmal ausprobiert hat, findet man sehr schnell Gefallen daran, denn sie ist lecker, praktisch und schnell in der Anwendung und macht Einfaches zu etwas Besonderem.

Geschenkidee für ein Weihnachtsgeschenk zu Weihnachten

Geschenkidee für ein Weihnachtsgeschenk zu Weihnachten

Verwende sie zum Beispiel für einen Salatteller mit gebratenen Hähnchen-Bruststreifen!

Dazu werden die Hähnchen-Brust-Filets gewaschen, in Streifen geschnitten, in eine Schüssel gegeben.Dazu kommen dann 2 Teelöffel vom aufgerührten Marinier-Öl und eventuell noch 1 Teelöffel herkömmliches Öl zum Braten. Diesen Teelöffel Öl kann man auch durch Butterschmalz ersetzen und später zum Braten in die Pfanne geben. Die Hähnchen-Bruststreifen in diesem Öl wenden bis das ganze Fleisch mit Öl benetzt ist. Jetzt erst einmal den Salat zubereiten und auf Tellern anrichten. Die Pfanne gut erhitzen und dann die Hähnchen-Bruststreifen und evtl. das Butterschmalz hinzugeben, und kräftig aber kurz anbraten. Die Gewürze sollen rösten, aber nicht verbrennen. Dann die gebratenen Hähnchen-Bruststreifen über den Salat geben und servieren. Das ist ein sehr schnell zubereitetes und absolut leckeres Essen.Marinier-Öle in hübschen Flaschen und Gläsern abgefüllt, diese gibt es auch in besonderen Formen preiswert bei Gläserundflaschen.de mit einem handgeschriebenen Etikett und einem Bastbändchen mit einer angebundenen Chilli-Schote oder einem Rosmarinzweig, sind eine tolle und persönliche Geschenkidee für ein Weihnachtsgeschenk.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.