Rezept: Erdbeermarmelade ganz leicht selbstgemacht

Erdbeermarmelade selbstgemachtAn warmen und sonnigen Tagen ernte ich in unserer Florika-Erdbeer-Wiese bis zu 10kg und die müssen dann zeitnah verarbeitet werden. Die gepflückten Erdbeeren sollten binnen 24 Stunden verarbeitet werden. Für 10 große Gläser selbstgemachter Erdbeermarmelade benötigen Sie:

  • 3 kg frische und geputzte Erdbeeren
  • 1,5 kg Gelierzucker (2:1)
  • 10 Gläser mit Schraubdeckel

Wer es süßer mag, der kann auch 3 kg Gelierzucker (1:1) verwenden. Die Variante 3:1 empfehle ich nicht, da die geringe Zuckerkonzentration oft mit Konservierungsstoffen ausgeglichen wird, und das muss ja nicht unbedingt sein. Ein guter Preis für Gelierzucker beträgt pro Packung (500g) übrigens 0,69 €. Verfeinern kann man die Marmelade, indem man noch einige Teelöffel selbstgemachten Vanillezucker dazu gibt.

Anleitung zum Einkochen von Erdbeermarmelade

Selbstgemachte ErdbeermarmeladeDie Früchte werden ungeputzt abgewogen. Das Verhältnis auf den Gelierzuckerpackungen bezieht sich auf die Bruttomasse an Früchten. Wiegt man also die geputzten Erdbeeren kann es vorkommen, dass die Marmelade nicht 100%ig geliert, also fest wird. Die geputzten und gewaschenen Erdbeeren werden in einen sehr großen (!) Topf gegeben. Die Erdbeeren werden mit einem Zauberstab bzw. Pürierstab püriert und anschließend wird im richtigen Verhältnis der Gelierzucker mit einem Schneebesen untergerührt. Wer es etwas stückiger mag, kann auch ein paar Erdbeeren klein schneiden und diese unter die Püriermasse geben. Nun wird die gemischte Masse aus Erdbeerpüree und Gelierzucker unter ständigem Rühren erhitzt und 2-3 Minuten gekocht. Am Ende des Kochvorgangs sollte der entstandene Eiweißschaum mit einer Schaumkelle abgeschöpft werden. Eine Gelierprobe kann zur Kontrolle beim ersten Mal gemacht werden, dafür entwickelt man aber meist schnell ein gutes Fingerspitzengefühl. Die leeren Einmachgläser werden vorher ausgewaschen und heiß ausgespült. Die Schraubverschlüsse beim Ausspülen nicht vergessen. Dann kann die Marmelade in die Gläser eingefüllt werden. Die Gläser werden mit der kochenden Masse randvoll gefüllt, mit dem Schraubdeckel verschlossen und im Anschluss auf den Kopf gestellt! Dadurch wird eine 100%ige Konservierung garantiert. Nach frühestens einer Stunde kann das Glas wieder richtig herum gestellt werden und kann idealerweise in einem dunklen, kühlen Kellerraum gelagert werden. Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken…!

 

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.