Produkttest: Dr. Oetker Ristorante Calzone Speciale und die Ofenfrische Hawaii, Speciale und Quattro Formaggi

Die Ofenfrische "Hawaii" von Dr. Oetker mit sahnig, würziger Tomatensauce

Die Ofenfrische "Hawaii" von Dr. Oetker mit sahnig, würziger Tomatensauce

Heute ist die Pizza als kulinarische Delikatesse nicht mehr wegzudenken. Ich kenne wenige, denen Pizza nicht schmeckt. Warum aus? Letzten Endes ist Pizza ein Teig, so wie Brot und Brötschen auch, der dann nach Herzenslust belegt werden kann. Die vielseitigen Möglichkeiten macht die Pizza nicht zuletzt zu einem willkommenden Gericht. Insbesondere wenn man nicht selbst kochen möchte, der Pizzateig nicht geglückt ist oder man einfach bei einem Partyabend leckere Pizzen servieren will, bietet sich die Zubereitung von Tiefkühlpizza bzw. mehreren Tiefkühlpizzen an. Die Auswahl an Tiefkühlpizzen in gut sortierten Lebensmittelgeschäften ist sehr vielfältig und macht die Auswahl nicht einfacher. Man hat sozusagen die Qual der Wahl. Ich möchte Sie heute und in Zukunft gern über meine Erfahrungen mit den Tiefkühlpizzen von den diversen Herstellern informieren.

Der Exot: Die Ristorante "Calzone Speciale" von Dr. Oetker

Der Exot: Die Ristorante "Calzone Speciale" von Dr. Oetker

Der Produkttest und die getesteten Pizzen von Dr. Oetker

Für meinen ersten Test habe ich Pizzen von Dr. Oetker getestet. Zum einen eine Ristorante Pizza Calzone Speciale und drei Ofenfrische. Und zwar die Ofenfrische Hawaii, Speciale und Quattro Formaggi, also Vier-Käse. Alle Pizzem wurden bei ca. 170 °C gebacken. Klassisch werden Pizzen zwar in Steinöfen bei 400°C -500°C gebacken, da unsere Pizzen im Test gefroren sind, würde eine zu hohe Temperatur dafür sorgen, dass die Pizzen am Rand dunkel werden, bevor sie in der Mitte überhaupt richtig heiß geworden sind. Darum sollten Sie beim Aufbacken von Tiefkühlpizzen die Temperatur eher etwas niedriger wählen. Nun zu den einzelnen Pizzen…

Die Ofenfrische Speciale von Dr. Oetker

Die Ofenfrische Speciale von Dr. Oetker

Die Ofenfrische „Speciale“

Die Ofenfrische „Speciale“ von Dr. Oetker besteht nach Herstellerangaben aus einem knusprig luftigen Teig, herzhafter Salami, würziger Tomatensauce und fein geschnittenen Champignons. Der Belag ist wie bei allen Tiefkühlpizzen natürlich nicht sonderlich üppig ausgefallen, jedoch hat man hier ja Möglichkeiten des Nachbelegens. Ich lege gern immer noch etwas Salami und Prosciutto cotto z.B. von Aldi auf die Pizza. Auch ein wenig geriebener Käse, z.B. Emmentaler von LIDL darf gern noch über die Pizza gestreut werden. Für den Geschmackstest heute habe ich auf das zusätzliche Belegen der Pizza verzichtet. Der Ofen wurde auf ca. 170°C vorgeheizt und die Pizza im Anschluss daran auf einen Rost im oberen Drittel platziert. Das mache ich schon immer so, da damit verhindert wird, dass wir am Ende der Garzeit einen Pizzakeks aus dem Ofen entnehmen. Durch das Legen auf einen Rost im oberen Drittel erhalten wir meist einen fluffigen Boden. Nach einer Garzeit von ca. 15 Minuten, entnehme ich die Pizza, die extra mit Backpapier gelifert wird aus dem Ofen. Das Backpapier muss sich ganz leicht vom Pizzaboden lösen lassen und der Pizzaboden muss leicht bräunlich sein, sonst ist die Pizza noch nicht durchgebacken. Der Geschmackstest fällt zugunsten der Ofenfrische Speciale aus. Die Pizza schmeckt wie selbst gemacht. Der Rand ist voluminös „aufgegangen, die Zutaten schmecken wie frisch und der Teig ist fluffig und knusprig zugleich. Wer gern, so wie ich, zu Discounterpizzen greift, die durchaus weniger als die Hälfte kosten, sollte einmal ein wenig mehr investieren, um dieses Geschmackserlebnis zu erfahren. Mein Testergebnis: Geschmacklich ist die Pizza einwandfrei. Würde man sie bei „Italienern“ als frische Pizza verkaufen, wäre mancher Gast wahrscheinlich positiv überrascht… 😉 Minimale Abstriche würde ich wenn überhaupt dafür machen, dass die Pizza nach dem Backen in der Mitte insgesamt ein wenig zu saftig bzw. wässrig ist. Ansonsten eine sehr leckere Tiefkühlpizza.

Einfach nur lecker! Die Ofenfrische "Hawaii! von Dr. Oetker

Einfach nur lecker! Die Ofenfrische "Hawaii! von Dr. Oetker

Die Ofenfrische Hawaii

Die Zubereitung der Ofenfrischen von Dr. Oetker in der Geschmacksrichtung Hawaii, bzw. Schinken-Käse erfolgt vergleichbar zu der der Speciale Pizza. Der Hersteller verspricht ein einzigartiges Geschmackserlebnis durch die verwendete Creme-Tomaten-Sauerrahm-Sauce, dem saftigen Schinken und der süßen Ananas. Natürlich ist der Boden der Pizza nach hauseigenem Rezept knusprig und locker. Nach einer viertel Stunde ist auch diese Pizza wie frisch fertig gebacken. Die Kombination aus Sauerrahm-Tomatensauce und süsser Ananas überzeugt auf Anhieb. Der Rand der Pizza hat sich mehr als 3cm erhoben und ist herrlich lecker und fluffig. Bitte beachten Sie dazu das Foto! Ich gebe gern zu, dass mich das Ergebnis sehr überrascht hat. Die Pizza schmeckt wirklich wie selbst gemacht. Wer es nicht glaubt, kann es gern einmal selbst probieren. Manch ein Pizzabäcker kann „sich davon eine Scheibe abschneiden“…

Kalorienbombe: Vier-Käse von Dr. Oetker Ofenfrische

Kalorienbombe: Vier-Käse von Dr. Oetker Ofenfrische

Die Ofenfrische Quattro Formaggi oder Vier-Käse

Es gibt nicht viele Dinge, die kalorienmäßig mehr zu buche schlagen, als eine Pizza Vier-Käse mit Käse überbacken. Aber es gibt auch nicht viele Dinge, die so sehr lecker sind, wie eine Pizza Quattro Formaggi. In Italien werden meist klassische italienische Käsesorten wie Mozzarella, Parmesan, Gorgonzala und Pecorino verwendet. Auf der Tiefkühlpizza von Dr. Oetker befinden sich Edamerkäse, Mozzarellakäse, Emmentalerkäse und Gorgonzolakäse. Nach 15-minütiger Garzeit im bereits vorgewärmten Ofen ist auch diese Pizza fertig gebacken. Das Geschmackserlebnis ist auch hier überzeugend. Der „scharfe“ Gorgonzola ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Pizza ist lecker, ohne Wenn und Aber… Marginale Minuspunkte würde ich hier höchstens ebenfalls für das etwas süffige Backergebnis wie bei der Speciale geben. Ansonsten TOP!

Calzone Speciale von Ristorante von Dr. Oetker. Lecker!

Calzone Speciale von Ristorante von Dr. Oetker. Lecker!

Der Exot: Die Calzone Speciale von Ristorante

Jahrelang habe ich mich geweigert eine Calzone zu essen. Was in aller Welt sollte mich das bewegen eine Pizzatasche zu bestellen oder zu essen?! Es ist garnicht lange her, da habe ich das erste Mal eine Calzone von Ristorante gegessen. Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht einmal wieso ich diese Tiefkühlpizza von Dr. Oetker gekauft habe, jedenfall lag sie bei uns Tiefkühschrank und wartete auf Ihre Zubereitung. Die Zubereitung erfolgte damals erfolgreich und machte mich seit diesem Zeitpunkt zum Calzone-Liebhaber. Die Calzone Speciale von Dr. Oetker benötigt im Ofen etwa 25 Minuten bei 170° C. Danach erlebt man jedoch ein Geschmackserlebnis, was man so von Pizza garnicht gewohnt ist. Die Pizzatasche bestehend aus dünnem Teig, herzhafter Tomatensauce, Salami und saftigen Schinken überzeugt durch Kombination aller Zutaten mit dem würzigen Käse, der unter anderem in der Teigtasche als Zutat vorhanden ist. Calzone Pizza ist etwas anderes, als normale Pizza, aber etwas verdammt gut anderes… Sehr lecker!

Fazit

Ich möchte eins klar stellen: Ich bin kein Markenfetischist. Aber bei Tiefkühlpizzen werde ich zukünftig lieber einen Euro mehr ausgeben. Das Geschmackserlebnis, welches ich bei den Tests der o.g. Pizzen erleben durfte, war durchweg postitiv. Der fluffige und lockere Boden, die ausgwogene Würze und die guten Zutaten, habe ich bei Discounterpizzen in dieser Art und Weise noch nicht erlebt. Ich lasse mich gern von Ihnen über die Kommentarfunktion eines Besseren belehren… Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

2 Kommentare zu Produkttest: Dr. Oetker Ristorante Calzone Speciale und die Ofenfrische Hawaii, Speciale und Quattro Formaggi

  1. Kötter, Erwin sagt:

    Liebe Anja Kowallik, ich weiß nicht wie Sie auf den tollen Geschmack der Calzone Speciale von Ristorante als Pizzatasche kommen. Für mich schmeckte sie wie Pappe mit widerlicher Füllung.

    Einmal und nie wieder!

    LG Erwin Kötter

    Übrigens: Ich esse seit Jahren mit großem Genuss Dr. Oetker Tiefkühlpizzen.

  2. Martens Angela sagt:

    Also ich war bisher auch immer ein Pizzakäufer von Dr. Oetker. Und habe auch sehr oft die
    Calzone gekauft. Leider ist die Calzone nicht mehr das was sie vorJahren war. Die lett Calzone die ich gekauft hatte war nur noch fettig und ohne Geschmack. Sehr wenig Füllung. Schade….

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.