Original Strammer Max, Stramme Lotte und Strammer Otto

Der Stramme Max ist aus der Berliner und sächsischen Küche entsprungen und ist ein mit Schinken belegtes Mischbrot, welches mit einem bzw. mehreren Spiegeleiern bedeckt wird. Die Tradition aus Berlin und Sachsen hat sich heutzutage in ganz Deutschland als Kneipenessen, Hausmannskost und Imbiss durchgesetzt. Die Original Stramme Lotte leitet sich vom Strammen Max ab und wird statt mit rohem Schinken mit Kochschinken belegt. Der Original Stramme Otto besteht statt aus Schinken aus Salami.

Zubereitung eines „Strammen Max“ für 4 Personen:

Spiegelei für Original Strammer Max

Spiegelei für Original Strammer Max

  • 8 Scheiben Mischbrot
  • 8 Eier (Größe M)
  • 8 Scheiben Schinken
  • Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung des „Strammen Max“

Wer es sehr deftig und nahrhaft mag, kann die Mischbrotscheiben in einer Pfanne mit etwas Butter oder Öl anbraten. Es reicht jedoch aus, wenn die Mischbrotscheiben kurz im Toaster angewärmt werden und dann mit der Butter bestrichen werden. Während das Brot brät oder im Toaster angewärmt wird, wird eine Pfanne mit einem Stück Butter erhitzt. In dieser Pfanne werden gleich die Eier für den Original „Strammen Max“ gebraten. Die Eier werden entweder direkt in die Pfanne geschlagen oder vorher in eine Schüssel und dann in die Pfanne gegebenen.

Die Spiegeleier richtig braten

Wer das Spiegelei gern etwas flüssig isst, sollte beim Braten wenig Hitze verwenden und das Spiegelei am Ende nicht mit Oberhitze komplett gar dünsten. Wer das Spiegelei gern knusprig verzehren möchte, der sollte das Ei bei hoher Hitze braten. Wer das Ei gern komplett durchgegart verspeist, gart das Spiegelei in der Pfanne etwa 3-5 Minuten bei schwacher Hitze und stellt es dann nochmal für 2-4 Minuten in den Ofen auf Oberhitze. So bekommt jeder sein Spiegelei so, wie er es mag…

Original "Stramme Lotte" mit Kochschinken

Original "Stramme Lotte" mit Kochschinken

Es wird angerichtet…

Nachdem die Brotscheiben mit der Butter bestrichen sind, die Spiegeleier fast fertig sind und sich der Hunger langsam aber sicher bemerkbar macht, werden die Brotscheiben mit Salz und Pfeffer gewürzt und anschließend mit dem Schinken für einen Original „Strammen Max“, mit Kochschinken für eine Original „Stramme Luise“ oder mit Salami für einen Original „Strammen Otto“ belegt. Nun werden die Spiegeleier darüber gegeben und alles auf einem warmen Teller serviert. Wer mag, kann seinen Strammen Max mit Zwiebelringen, Käse oder Tomatenscheiben zusätzlich zum Schinken, Kochschinken oder Salami belegen. Viel Spaß beim Zubereiten dieses Original Klassikers, der zwar sehr einfach aber auch immer wieder sehr lecker ist.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Ein Kommentar zu Original Strammer Max, Stramme Lotte und Strammer Otto

  1. Pingback:Originalrezept für Eiersalat und gefüllte Eier | Haushalts-Tipps24.de

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.