Individuellen Adventskalender selbst gestalten und befüllen

bastelt und gestaltet einen individuellen Adventskalender. Die selbstgemachten Adventskalender können und sollten nicht nur mit Schokolade gefüllt werden, sondern auch mit vielen kleinen Freuden, also mit Pralinen, Kosmetikartikeln, selbst kreierten Gutscheinen, Schmuckartikeln, Spielzeug und vieles mehr. Auch kleines Legospielzeug, Badezusatz (z.b. Dresdner Essenz), Badebomben oder Badepralinen von Lush oder Bomb eignen sich sehr gut als Füllung für selbstgemachte Verwöhn-Adventskalender. Im Folgenden hier nun meine Schritt-für-Schritt Anleitung für einen selbstgemachten Adventskalender.

Selbstgemachte Adventskalender können individuell gestaltet werden

Selbstgemachter AdventskalenderViele Hersteller von Dekorationsartikeln und Adventskalendern bieten mittlerweile auch Adventskalender zum Selbstbefüllen an. Das können kleine Weihnachtssäckchen sein, kleine Schubladen und vieles mehr. Der Nachteil dieser vorgefertigten Adventskalender zum selbst füllen ist die fest vorgegebene Einheitsgröße. Bei einem selbstgebastelten Adventskalender kann man die Größe der Beutelchen für jede kleine Aufmerksamkeit selbst bestimmen und individuell festlegen. Das macht den selbstgebastelten Adventskalender zu etwas ganz Besonderem und macht ihn einmalig. Ihre Familie und Ihre Freunde werden sich über so ein Geschenk ganz besonders freuen und Ihre Mühe und Ihren Fleiß zu schätzen wissen.

Notwendige Materialien für einen selbstgebastelten Adventskalender:

  • Unterschiedliches Geschenkpapier in ähnlichen Farbtönen (uni/einfarbig und gemustert)
  • Geschenkband aus Papier (Raffiabast)
  • Dekorationsobjekt (Farbiger Ast, Adventskranz, Engelsflügel, Rentierkopf aus Plüsch, Geweihe, …)
  • Tesafilm, Notizzettel, Faserstift für die Beschriftung
  • Papprolle (vom Geschenkpapier zum Beispiel)

Anfertigung eines einzigartigen selbstgemachten Adventskalenders

Die kleinen Aufmerksamkeiten werden nach und nach mit dem Geschenkpapier und Geschenkband sorgfältig verpackt. Dabei machen verschiedene Formen wie Rollen, Päckchen, Säckchen oder Täschchen den eigenen Adventskalender besonders individuell und wertvoll. Die abgerollte Papprolle vom Geschenkpapier wird nun einlagig mit dem Geschenkpapier umklebt. Die verzierte Papprolle dient später als Befestigungspunkt für die einzelnen „Geschenke“. In unserem Beispiel haben wir ein Engelsflügelpaar als Dekorationsobjekt benutzt. Dieses wird an die Papprolle befestigt. Dann können die einzelnen „Geschenktürchen“ mit dem jeweiligen Tag beschriftet werden und im Anschluss an der Papprolle befestigt werden. Die einzelnen Längen des Geschenkbands sollte hier natürlich variiert werden, damit nicht alles auf einer Höhe hängt. So entsteht Schritt für Schritt ein individueller, liebevoller und einzigartig selbstgemachter Adventskalender. Viel Spaß beim Nachbasteln und eine frohe, besinnliche und friedliche Adventszeit.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.