Frischen Spinat richtig zubereiten und putzen

Frischer Spinat wird meist gewaschen verkauft. Er muss nur noch geputzt werden. Nochmaliges Waschen vor dem Verzehr wird laut Lieferanten empfohlen. Ich selbst mache dies jedoch nicht. Beim Putzen müssen die Stiele bis zum Blattansatz entfernt werden. Kleine Blätter können samt Stiel genutzt werden. Blattspinat muss man nicht in Streifen schneiden, nicht grob hacken, nicht in dünne Scheiben schneiden oder in Stücke schneiden. Wenn Sie den Spinat nach Anleitung blanchieren und köcheln lassen verliert er ein vielfaches seines Volumens. Für einen klassischen Blattspinat als Gemüse werden Zwiebeln und Knoblauch geschält und in kleine Würfel geschnitten. Diese werden bei mittlerer Hitze in Butter oder Olivenöl in einem Topf oder Pfanne glasig gebraten. Danach mit etwas Mehl bestäuben. Dann etwas Milch, Gemüsebrühe und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben und kurz aufkochen lassen, damit Sie eine sämige Grundsauce haben. Nun können Sie den rohen Spinat zugeben und bei niedriger Hitze köcheln lassen. Ich empfehle pro 500g frischem Spinat eine Saucengrundlage von ca. 300ml. Diese wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Das Gemüse danach noch mit Muskat würzen und abschmecken und weiter zusammenfallen lassen. Wie lange muss Spinat kochen? Wenige Minuten reichen aus, damit der Spinat gegart ist. Mancher Chefkoch verfeinert sein Spinatgemüse auch nocht mit Parmesan, Tomaten, Spargel, Ricotta und anderem Käse. Alles eine Frage der Kochschule und des Geschmackes.

Rezept für die Zuberitung von Blattspinat

Wir essen zuhause gerne Blattspinat, Lachs und Pasta. Dazu kaufe ich erstmal frischen Lachs im Supermarkt. Dieser ist meist nicht teurer als TK Lachs. Den Lachs wasche ich, salze ich und säuere ich mit Zitronensaft. Danach wird er mehliert. Dann die Pfanne erhitzen und das Filet vom Lachs in azsreichend Öl bei mittlerer Stufe braten. Wichtig: Soll die Haut des Fisches mitgebraten werden, immer zuerst auf der anderen Seite anbraten und dann auf die Hautseite wechseln. Der Lachs brauch mindestens 15 Minuten insgesamt, bevor er gar ist. Den Spinat bereite ich wie oben beschrieben zu. Die Pasta koche ich in kochendem Salzwasser al dente. Ich vermenge die Pasta gern mit dem Blattspinat und serviere das Stück Lachs auf den Nudeln. Wer es vegetarisch mag, kann den Lachs auch gegen eine Prise Parmesan ersetzen. Übrigens kann man Spinat auch als Salat zubereiten. Guten Appetit.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.