Die wichtigsten Tipps beim Staubsauger-Kauf

Bei der Wahl des richtigen Staubsaugers ist jedoch Vorsicht geboten. Die Auswahl ist riesig und das gute Stück soll auch nach mehreren Jahren seinen Dienst verrichten. Damit jeder das passende Gerät für sich findet, hier fünf Staubsauger-Tipps für die Kaufentscheidung.

Bauart

Der herkömmliche Bodenstaubsauger mit vier Rädern, Schlauch und Düse ist nur eine von zahlreichen Varianten. Immer beliebter werden Staubsauger-Roboter. Während die Geräte vor ein paar Jahren den Schmutz meist nur im Zimmer verteilt haben, werden die kleinen Helfer immer zuverlässiger. Somit stellen sie eine Alternative zum klassischen Staubsauger dar – der Nutzer kann die gesparte Zeit für andere Tätigkeiten verwenden. Wer jedoch hundertprozentige Sauberkeit möchte, kommt an einem Bodenstaubsauger nicht vorbei.

Für kleinere Verschmutzungen lohnt es sich meist nicht, den Staubsauger aus dem Keller oder dem Schrank zu holen. Hierfür eignet sich ein kompakter Handstaubsauger. Die Modelle mit Akku sind optimal für Tischplatten, Fugen und Ritzen, an denen der Bodenstaubsauger verzweifelt.

Saugleistung

Staubsaugerkauf mit BedachtIst die passende Bauart gefunden, kommt die Leistung ins Spiel. Schließlich soll der Staubsauger die Verschmutzungen zuverlässig beseitigen. Über ein Gerät mit zu wenig Power kann der Staub nur müde lächeln. Dabei ist allerdings nicht nur die Motorleistung entscheidend – denn auf dem Weg zur Düse geht ein Großteil der Kraft verloren. Außerdem spielt der Untergrund eine nicht zu unterschätzende Rolle. Eine Watt-Zahl von maximal 1.400 ist in den meisten Fällen völlig ausreichend, schließlich bedeutet mehr Leistung auch höhere Energiekosten. Häufig genügen auch schon 1.200 Watt.

Beutel oder nicht?

Zyklonstaubsauger ohne Beutel erfreuen sich hoher Beliebtheit. Dadurch fallen deutlich weniger Folgekosten an, zumal sich die Qualität der Geräte in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Dank der Verwendung von sogenannten HEPA-Filtern lässt sich die Abluft fast komplett von kleinsten Partikeln – beispielsweise Bakterien – befreien. Allerdings haben Zyklonstaubsauger auch Nachteile: Auf Teppichböden haben Sie beispielsweise deutlich größere Probleme als auf Hartböden. Zudem ist beim Ausleeren des Behälters Vorsicht geboten, damit der Staub nicht direkt wieder in die Luft wirbelt. Hier sind Beutelstaubsauger klar im Vorteil – der Schmutz ist gut verpackt und lässt sich einfach entsorgen. Der Preis ist mittlerweile kein entscheidendes Argument mehr bei der Kaufentscheidung. Gute Zyklonstaubsauger befinden sich in derselben Preisregion wie ihre Pendants mit Beutel.

Filter

Ein entscheidender Aspekt beim Kauf eines neuen Staubsaugers ist der Filter – gerade für Allergiker. Beutelstaubsauger verfügen zumeist über Vliesfilter, die Pollen oder Milbenkot den Kampf ansagen. Zudem sollte das Gehäuse absolut dicht sein, damit der Schmutz dort bleibt, wo er hingehört. Zyklonstaubsauger verfügen zumeist über einen HEPA-Filter, der die unliebsamen Partikel aus der Abluft herausnimmt. Der HEPA-13-Filter fängt über 99 % der Schädlinge auf. Somit sind die beutellosen Geräte gerade in Sachen Abluft eine äußerst hygienische Angelegenheit. Bei einer unachtsamen Entleerung des Behälters kann der Staub jedoch wieder in die Luft gelangen.

Bedienkomfort

Da Staubsagen nicht zu den angenehmsten Beschäftigungen zählt, sollte wenigstens der Bedienkomfort stimmen. Einen entscheidenden Aspekt stellt der Aktionsradius dar. Dieser setzt sich aus der Länge des Stromkabels, des Schlauches und des Saugrohres zusammen und sollte großzügig bemessen sein, um die Beweglichkeit nicht einzuschränken. Ein höhenverstellbares Teleskoprohr gehört ebenfalls zur Ausstattung eines guten Bodenstaubsaugers. Sonst meldet sich schon nach kurzer Zeit der Rücken zu Wort. Verschiedene Düsen – etwa für Teppich, Hartböden oder Polster – runden das perfekte Staubsauger-Gesamtpaket ab. Wenn das Gerät nicht allzu viel Gewicht auf die Waage bringt, steht einem Kauf nichts mehr im Weg.

Über Anja

Anja ist gelernte Hotelfachfrau, leidenschaftliche Hobbyköchin und begabte Handarbeitsfachhilfskraft. :)

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of your company name or keyword spam.